Schon aus wirtschaftlichen Gründen ist der verantwortliche und schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen für jedes Unternehmen ein muss! Vermeidung von Abfall geht vor Verwertung, muss die Devise heißen.

Allerdings fallen bei den meisten Produktionsprozessen zwangsläufig Reststoffe an, die ohne Aufbereitung nicht weiter verwendet werden können. Das Sammeln und Sortieren und Recyceln schont die Umwelt nachhaltig und hilft bei der Rohstoffrückgewinnung.

ENTSORGUNG VON HOLZABFÄLLEN

Holz ist nicht gleich Holz!

Für die Entsorgung von Holzabfällen schreibt die Altholz-Verordnung je nach Zusammensetzung  unterschiedliche Vorgehensweisen vor nach denen die LinTres Recycling UG & Co KG sich richtet:

Holzabfälle werden unterteilt in:

  • nicht behandeltes Altholz, z.B. Paletten und Transportkisten aus Vollholz (naturbelassene Hölzer)
  • behandeltes Altholz, z.B. Paletten aus Holzwerkstoff, Schalholz 
  • belastetes Altholz , z.B. Paletten aus Verbundmaterialien, Altholz aus Sperrmüll
  • besonders belastetes Altholz , z.B. Dachstühle, Fenster.

Für die verschiedenen Kategorien gibt es spezielle Entsorgungsvorschriften über die LINTRES RECYCLING Sie gerne individuell berät.

Auch für Holzabfälle gibt es Ausnahmen. Mit Holzschutzmitteln behandeltes Holz, Jägerzäune, Eisenbahnschwellen und druckimprägniertes Holz darf nicht in Altholzabfällen enthalten sein und muss separat entsorgt werden. Gleiches gilt für Baumstubben und Baumstämme

Unser Ansprechpartner

Mikail Toraman

Vertrieb
Tel.: +49 (0) 173 402 36 59
Tel.: +49 (0) 6221 72 79 0E

E-Mail: tomaran@lintres.de